Von Danielle VOCHIMS

Neue Kunst und Dauerausstellung in der Kustermann Villa

Vom Up-cycling zum Gobelin, es geht es um Formen, Farben, Freude

Hinweis: Der Autor ist an dem in diesem Artikel beschriebenen Unternehmen wirtschaftlich ganz oder teilweise beteiligt bzw. handelt auf Veranlassung einer solchen Person.

Danielle Vochims füllt seit Anfang Februar einen Raum der Villa mit leuchtenden Farben und spannender Inspiration. In einem Zusammenspiel der Materialien erfindet die deutsch-französische Künstlerin unterschiedlichste Kombinationen und verfremdet dabei jede ursprüngliche Bestimmung. Sie interpretiert die Stofflichkeit neu, wiederbelebt und veredelt Ware von kurzer Lebensdauer wie z. B. Verpackungsmaterial. Ihr Zauberwort ist „Up-cycling“: Alles wird transformiert vom Trivialen zum Sakralen. Die Alchemie der Kunst verleiht altem Papier, Karton, Glasscherben oder Metall eine sublimierte Realität.
Die Werke erinnern an Ikonen oder an bemalte Glasfenster. Sie leuchten aus sich, strahlen ihre eigene neue Energie aus.

Besucher sind willkommen nach Voranmeldung und unter Berücksichtigung aller aktuell geltenden Schutzmaßnahmen. Tel. 0170 / 620 64 47.

52E0B2F1-5367-458A-B9E7-1AC534CD30FA_1_201_a.jpeg
Typisch Up-cycling. Aber worin besteht die glänzende Fläche?
Anzeige
Folie1.png
Über den Autor

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem