Von vorOrt.news

Denkmalschutz für Bahnhof in Prüfung

Nach gewissen rechtlichen Bedenken bestätigt Tutzinger Gemeinderat eine „Erhaltungssatzung“

Bahnhofsviertel-Burgstaller.png
Ideen fürs Tutzinger Bahnhofsviertel gibt es schon lange. Diese Skizze hat Stadtplaner Prof. Florian Burgstaller vor zwei Jahren bei einer Veranstaltung der Aktionsgemeinschaft Tutzinger Gewerbetreibender (ATG) gezeigt. Ganz oben, im Westen, sind entlang der Bahnhofstraße neben den Bahngleisen mögliche Neubauten zu sehen. In der Bildmitte die Siedlung "Lakeside Living" und die teils fertigen, teils vorgesehenen Neubauten auf dem früheren Roche-Gelände, darunter (östlich) das Krankenhaus. Gelb markiert mit roter Umrandung ist eine Wegeführung vom Bahnhof in Richtung See. © Prof. Florian Burgstaller

Die Zukunft des Tutzinger Bahnhofsviertels ist nach wie vor ungewiss. Die Bahn sichtet offenbar die im Verlauf eines Bieterverfahrens eingegangenen Kaufangebote, doch über deren Höhe gibt es bisher keine Informationen. Die Gemeinde Tutzing verstärkt gleichzeitig ihre Bemühungen um eine Erhaltung des Bahhnofsviertels.

Als Reaktion auf das recht kurzfristig von der Deutschen Bahn eingeleitetete Bieterverfahren hatte der Bau- und Ortsplanungsausschuss des Tutzinger Gemeinderats im Oktober zwei Satzungen erlassen, eine Vorkaufsrechtssatzung und eine Erhaltungssatzung für das „Bahnhofsviertel Tutzing“ einschließlich Empfangsgebäude, Bahnhofsvorplatz, altem Postamt und Pavillon.

Von juristischer Seite waren daraufhin in Hinblick auf die Erhaltungssatzung gewisse rechtliche Bedenken geäußert worden. Sie scheinen jedoch nicht mehr zu bestehen.Der Gemeinderat hat diese Satzung jedenfalls in seiner jüngsten Sitzung ohne inhaltliche Änderungen bestätigt.

Unterdessen laufen offenbar Prüfungen in Hinblick auf einen Denkmalschutz für die Gebäude im Bahnhofsviertel oder zumindest einen Teil von ihnen. Vertreter des Landesamts für Denkmalpflege haben sich in diesem Bereich schon umgesehen.

Sollte der Denkmalschutz beschlossen werden, dann wäre das möglicherweise ein Signal für Kaufinteressenten, dass der Tutzinger Bahnhof doch nicht für beliebige Planungen zur Verfügung steht. Für die Gemeinde könnte das in ihren Bemühungen, beim Kauf des Bahnhofsgebäudes zum Zug zu kommen, ein Pluspunkt sein.

Anzeige
vorort.news.png
ID: 4432
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem