Von vorOrt.news

Gemeinde will Tutzinger Bahnhof erwerben

Vorkaufsrechtssatzung in Vorbereitung - Am Dienstag entscheidet der Gemeinderat

Bahnhof14.jpeg
Einkaufsbahnhof? Bücherei? Ganz andere Verwendung? Dieses Plakat ist wohl noch nicht als Hinweis auf die künftige Nutzung zu verstehen. © L.G.

Die Gemeinde Tutzing reagiert auf die plötzlich bekannt gewordenen Verkaufspläne für das Tutzinger Bahnhofsgebäude: Sie will ihr Vorkaufsrecht nutzen. Am kommenden Dienstag, dem 5. Oktober steht der Erlass einer „Vorkaufsrechtssatzung“ für diesen Bereich auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung im Traubinger Buttlerhof (Beginn 19 Uhr). Außerdem ist eine so genannte Erhaltungssatzung für den Bahnhof, den Bahnhofsvorplatz und die „alte Post“ geplant. Die Tagesordnung der Gemeinderatssitzung: Wunderschöner Heiligabend

Die zuständige Bahn-Gesellschaft „DB Station & Service AG“ hatte das „ehemalige Empfangsgebäude“ kürzlich „gegen Höchstgebot“ zum Kauf ausgeschrieben Tutzinger Bahnhof gegen Höchstgebot Dabei war für Angebote eine sehr kurze Frist gesetzt worden, nämlich bis Montag, 4. Oktober - einen Tag vor der Gemeinderatssitzung. Nach dem Paragrafen 24 des Baugesetzbuchs hat eine Gemeinde aber in bestimmten Fällen beim Kauf von Grundstücken ein Vorkaufsrecht.

Bahnhof8.jpeg
Das ursprüngliche Tutzinger Bahnhofsgebäude aus dem Jahr 1865 ist später vergrößert worden © L.G.
Anzeige
vorort.news.png

Bürgermeisterin Marlene Greinwald hatte die Ausschreibung der Bahn „durch Zufall“ entdeckt, wie sie in einer Sitzung des Hauptausschusses sagte. Sie hatte schon lange Interesse an einem Kauf des Bahnhofsgebäudes durch die Gemeinde gezeigt, doch über Jahre hatte bei der Bahn in dieser Hinsicht „Schweigen im Walde“ geherrscht, wie sie es in der Sitzung formulierte.

Bahnhof9.jpeg
"Im Erdgeschoss des Gebäudes befinden sich betriebsnotwendige technische Einrichtungen der Bahn, die auch weiterhin benötigt werden." So steht es im Verkaufsexposé der Bahn. © L.G.

Umso überraschender kam nun die Verkaufsausschreibung, die auf einmal auf einem „Online-Marktplatz für Immobilien der Deutschen Bahn“ stand. Nachdem jahrelang überhaupt nichts voranging, hat die Bahn die Gemeinde Tutzing damit unter Zugzwang gesetzt - und die Reaktion wird nun in der Gemeinderatssitzung am Dienstag folgen.

ID: 4323
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem