Verkehr
10.1.2019
Von vorOrt.news

170 Bäume an der B2 gefällt

Forstarbeiter waren mit schwerem Spezialgerät im Einsatz - Straße seit gestern Abend wieder offen

Unter Hochdruck sind die Arbeiten an der B2 am Mittwoch beendet worden. 170 Bäume sind am Dienstag und Mittwoch entlang der Bundesstraße zwischen Traubing und dem Hirschberg gefällt worden, wie Raphael Zuber, Abteilungsleiter für den Landkreis Starnberg beim zuständigen Staatlichen Bauamt Weilheim, gegenüber vorOrt.news mitgeteilt hat.

Seit Mittwoch gegen 17 Uhr ist die Bundesstraße wieder befahrbar. Ursprünglich hatte die Sperrung bis Mittwoch um 16 Uhr gelten sollen, doch die Öffnung zu diesem Zeitpunkt war nicht zu schaffen, unter anderem wegen streckenweise vereister Fahrbahn.

B2-gesperrt.jpg
Zwei Tage lang war die Einfahrt auf die B2 von Obertraubing aus gesperrt © L.G.

Staatliches Bauamt hat Baumsachverständigen hinzugezogen

Die Sperrung reichte bis zur Zufahrt nach Pähl. Für die Maßnahme entschieden hatten sich die Verantwortlichen des Staatlichen Bauamts wegen der schweren Schneelasten auf den Bäumen, die für Schneebruch und unpassierbare Straßen gesorgt haben. Zuvor waren zahlreiche Bäume bereits umgestürzt oder hatten schräg gestanden.

Vor der Entscheidung hatten sie einen Baumsachverständigen hinzugezogen, um die Gefahrenlage an Ort und Stelle zu beurteilen. Die Verkehrssicherheit sei nicht mehr gewährleistet gewesen, so Zuber. Ziel sei es gewesen, sie so schnell wie möglich wiederherzustellen.

B2-gesperrt-2.jpg
Nun kann man von der B2 auch wieder nach Obertraubing abbiegen © L.G.

Sehr positiv äußert sich Zuber in dieser angespannten Situation über eine sehr gute Zusammenarbeit des Bauamts mit dem Revierleiter der zuständigen bayerischen Forstverwaltung sowie betroffenen privaten Waldbesitzern. Mehrere Trupps von Forstarbeitern seien mit schwerem Spezialgerät im Einsatz gewesen.

B2-gesperrt-3.jpg
So frei wie in den vergangenen beiden Tagen sieht man die B2 selten © L.G.
Quelle Titelbild: L.G.
Über den Autor

vorOrt.news

Kommentar hinzufügen

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Fehler melden