Von vorOrt.news

Die geheimnisvolle Skala des Mannes

Der Tutzinger Dieter de Harju liest heute Abend aus seinem neuen Buch "Adonis Adamos"

de-Harjou-Dieter5.png
Immer auf Entdeckungsreise: Dieter de Harju in verschiedenen Varianten © L.G. / de Harju

Der Tutzinger Dieter de Harju hat sein zwölftes Buch veröffentlicht. „Adonis Adamos“ ist der erste Roman des Lebenskünstlers (Eigenbeschreibung). Untertitel: „Auf der Suche nach der geheimnisvollen Skala des Mannes“. Heute, am Freitag, dem 24. Juni, liest der Schriftsteller, Maler und Musiker um 19.30 Uhr im „Münchner Literaturbüro“, Milchstraße 4 in München, aus seiner neuen Publikation, die im tredition Verlag erschienen ist. Nach seinen Worten ist es „ein Buch voller mutiger männlicher Wirklichkeiten, Phantasien und Träume“. Für vorOrt.news gibt der Autor schon mal einen Einblick:

„Adonis findet es jammerschade, dass in seiner Kultur eine zunehmende Entmannung stattfindet. Er befürchtet durch Bestrebungen einflussreicher Frauenkreise den Verlust männlicher Würde, ja, die Entwertung des Männlichen. Auf Malta begegnet er bei seiner Suche danach, wie Männlichkeit wieder zurückgewonnen werden kann, dem weisen, feinen Mann in Weiß, Adamos. Dieser überträgt Adonis die Mission, die geheimnisvolle Skala des Mannes zu finden, zu entschlüsseln und zurück in seine Kultur zu bringen.

Die „Phallus-Skala“ zeigt auf, wie Mann ein Mann wird. Allzu lange war diese von den acht Frauen an die Macht zu bringen. Adonis nimmt die Leser mit auf spannende, überraschende, geheimnisvolle, ebenso romantische, unterhaltsame, manchmal etwas provozierende Entdeckungsreisen in unterschiedliche Kulturen, hin zur geheimnisvollen Skala des Mannes.

Er befürchtet durch Bestrebungen einflussreicher Frauenkreise den Verlust männlicher Würde, ja, die Entwertung des Männlichen.
Anzeige
Banner-16.png

Er begegnet Göttern und Menschen, wie den acht göttlichen Jungs im Traumhimmel, Giacomo Casanova in Venedig, Charles Bukowski, einem Andernacher, wie er selbst. Mit Alexis Sorbas tanzt er auf Kreta, auch Göttervater Zeus, nicht zuletzt die acht unbeseelten Weiber sowie wunderbare, starke Frauen, spielen eine wichtige Rolle. Lebendige, herausfordernde, spannende, kurzweilige, gleichermaßen lehrreiche Begegnungen. Wie auch immer, Leserin und Leser können mit Spannung, Tiefsinn und Humor an seiner Suche von der Ahnung bis zu Entdeckung, Seelenwanderungen, Symbolentschlüsselung sowie wundersamen Sichtbarmachung der geheimnisvollen Skala teilnehmen. Eins sollten die Leser beim Lesen der Geschichte nicht vergessen; so real Adonis erzählt und Dieter es verfasst hat: Vielleicht ist es gar ein Märchen für Erwachsene…“

"Leben ist das einzig wahre Kunstwerk...Liebe die Krönung."
De-Harjou-Adonis.jpg

Dieter de Harju ist Lebens-Künstler, Buchautor und als erfahrener Psychologe mitten im Leben. Seine Ausstellungen sind zauberbunte musikalische Performances, da ihm der Kunst-Lebens-Dialog mit den Besuchern am Herzen liegt. Auch Musik spielt eine wichtige Rolle. Er ist überzeugt, dass nur Kunst und Musik die Welt zum Besseren führen können. Tutzing ist sein Lebensort, an dem er seit über 10 Jahren seine Werke schafft. Sein Leitgedanke: "Leben ist das einzig wahre Kunstwerk...Liebe die Krönung."
(Eigendarstellung)

ID: 4983
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem