Termine
2.3.2024
Von vorOrt.news

Tutzing muss "mächtigen" Kredit aufnehmen

Der kommunale Haushalt steht am Dienstag im Gemeinderat zur Debatte

Der Haushalt der Gemeinde Tutzing für dieses Jahr steht am kommenden Dienstag, dem 5. März, in der Gemeinderatssitzung zur Debatte. In den vergangenen Wochen ist der Haushalt vorberaten worden. Das war, soweit bisher zu erfahren war, nicht einfach. Die finanzielle Situation der Gemeinde ist nicht allzu rosig, wie Hinweisen Beteiligter immer wieder zu entnehmen war. Gemeinde muss Ausgaben kürzen Deshalb mussten offenbar etliche eigentlich geplante Ausgaben gekürzt oder sogar ganz gestrichen werden. Schon vor einem Jahr sprach Bürgermeisterin Marlene Greinwald von einem "absoluten Sparhaushalt". Ein absoluter Sparhaushalt Die Rücklagen der Gemeinde sind in den vergangenen Jahren bereits deutlich geschrumpft - von mehr als 9 Millionen Euro auf 4,9 Millionen Euro. Bis Ende 2023 wurde eine weitere Reduzierung der Rücklagen auf 2,3 Millionen Euro erwartet - wie sie sich genau entwickelt haben, das wird am Dienstag bekanntgegeben werden. Klar ist schon länger, dass sich die Gemeinde neu verschulden muss. Bürgermeister Ludwig Horn hat kürzlich bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr angekündigt: "Wir werden einen ganz mächtigen Kredit aufnehmen müssen." Der Bevölkerung und den Gewerbetreibenden dankte er gleichzeitig ausdrücklich für ihre Steuerzahlungen. Bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag geht es auch um den Finanzplan für die Jahre 2023 bis 2027.

Mit der bevorstehenden Europawahl im Juni, bei der auch 16- und 17-Jährige ihre Stimme abgeben dürfen, rückt die Diskussion um das Wahlalter in den Fokus - auch in Tutzing. So hat der Tutzinger Jugendbeirat im vorigen Jahr bei verschiedenen Aktionen insgesamt 385 Stimmen für das Volksbegehren „Vote16“ gesammelt, das sich für die Wahlalterabsenkung auf 16 Jahre bei den Bayerischen Landtagswahlen einsetzt. Nun befasst sich die Akademie für politische Bildung in Tutzing intensiv mit diesem Thema. Eine Tagung mit dem Titel „Wählen mit 16: Mehr Demokratie oder mehr Unsinn?“ vom 28. Februar bis zum 1. März 2024 soll Chancen und Herausforderungen beleuchten, die mit der Senkung des Wahlalters verbunden sind.

Haushaltsvolumen-2002-2023-heller.png
© Haushalt der Gemeinde Tutzing 2023
Anzeige
Theodor--ffnung-B.png
R-cklage.png
© Haushalt der Gemeinde Tutzing 2023
Termine-2.png

Tutzinger Wegweiser
Lokale Übersicht von der Gastronomie bis zum öffentlichen Verkehr:
Tutzinger Wegweiser

Kultur-Termine in Tutzing und Umgebung:
https://vorort.news/Uploads/2fbab1d1a52fb6e4d04f1d8a970a363b/MxajJE/Kultur-Termine-Februar-2024.pdf/Kultur-Termine-Februar-2024.pdf/

gr-n.png

Das ist in Tutzing und Umgebung in nächster Zeit los:

Tango-Tanzkurs

Tango.jpg

vom 23. Februar bis zum 22. März 2024
jeden Freitag von 19.30 Uhr bis 21 Uhr
Tanz Studio Tutzing
Bräuhausstraße 1a
82327 Tutzing

Preis:
5er-Block 99 Euro pro Person
Eine Anmeldung als Paar wird empfohlen.
Die Bezahlung kann am ersten Tag in bar oder vor Kursbeginn im Tanz Studio Tutzing erfolgen.

Veranstalter:
Susan und Tony Milone

Anmeldung bitte per E-Mail unter
tonysusantango@gmail.com

Tango in Tutzing

Wählen mit 16: Mehr Demokratie oder mehr Unsinn?

W-hlen-mit-16.png

Tagung in der Akademie für politische Bildung
Tutzing

28. Februar bis 1. März 2024

Wählen mit 16: Mehr Demokratie oder mehr Unsinn?

Hüttenübernachtung auf der Florianshütte in Lenggries

von Freitag, 1. März 2024 bis Samstag, 2.März 2024

Organisation:
Arbeitskreis „Move & Spirit“ der Tutzinger Pfarrei St. Joseph

Preis:
Übernachtung mit Halbpension 70 € je Person

Diese Unternehmung der Pfarrgemeinde St. Joseph ist geeignet für Alpin-Skifahrer, aber auch für Leute, die im Winter wandern wollen. Von der Bergstation sind es ca. 20 Minuten zu Fuß zur Hütte und auch für Samstag gibt es Wandermöglichkeiten. Eine besondere Gelegenheit in guter Gemeinschaft den Winter in den Bergen zu genießen.

Weitere Infos und baldige Anmeldung per E-Mail bei
waltraud.brod@freenet.de

Mein Beitrag zur Energiewende: Individuell gestalten, gemeinsam bewegen

Windrad2.jpg
"Unbeliebt und unabdingbar": Windkraft in der Region

Tagung sucht Ideen zum Klimaschutz
1. und 2. März 2024

Akademie für politische Bildung
Tutzing

Bei der Umsetzung der Energiewende sind alle gefragt. Doch welchen Beitrag kann eine Einzelperson leisten? Die Tagung „Mein Beitrag zur Energiewende: Individuell gestalten, gemeinsam bewegen“ der Akademie für Politische Bildung und der Bayerischen EliteAkademie (BEA) beschäftigt sich mit Balkonkraftwerken, Windrädern und anderen Ideen aus Forschung und Praxis. Was kann ich selbst zur Energiewende beitragen – im Privaten, am Arbeitsplatz, unternehmerisch oder politisch? Wie wird die Energieversorgung gewährleistet? Welche Herausforderungen ergeben sich bei der Umsetzung einer dezentralen Versorgungsstruktur?

Workshops zum Ausbau erneuerbarer Energien im Privaten und in der Region mit folgenden Themen:

Balkonkraftwerk: Dezentrale Energieversorgung in der Praxis (Christian Dürschner, Ingenieurbüro für Alternative Antriebe und Erneuerbare Energien)

Unbeliebt und unabdingbar: Windkraft in der Region mit Bau einer Windkraftanlage (Andreas Weigand, KLIMA3 – Klima- und Energieagentur der Landkreise Starnberg, Fürstenfeldbruck, Landsberg a. Lech)

Technische Wege zur Energiewende: Bau einer Solarzelle und aktuelle Forschung (Holger Röhm, Karlsruher Institut für Technologie)

Planspiel „Energiewende in Stringsen“ (Elisabeth Braun, NaturFreunde Thüringen e.V.)

Podiumsdiskussion zur Energiewende im privaten und im öffentlichen Bereich

Anmeldung und komplettes Programm:
www.apb-tutzing.de/p/9-2-24

Sitzung des Tutzinger Gemeinderats

Dienstag, 5. März 2 024 um 18 Uhr
Rathaus Tutzing, Sitzungssaal

Öffentliche Sitzung
Tagesordnung:
1
Genehmigung von öffentlichen Sitzungsniederschriften
2
Bekanntgabe der in der letzten nichtöffentlichen Sitzung gefassten Beschlüsse
3
Kommunalrecht - Fraktionsaustritt
4
Kommunalrecht - Besetzung der Ausschüsse
5
Zuteilung von Referaten/Aufgabengebieten an Gemeinderatsmitglieder
6
Benennung Gemeindevertreter bei Verbänden
7
Vertretung der Gemeinde Tutzing im Zweckverband Kommunale Dienste Oberland

Rathaus-Diagramm.png
Regiert Geld Tutzing? Darüber wird am Dienstag die Haushaltsdebatte Auskunft geben © pixabay / BG / vorOrt.news

8
Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Jahr 2024 sowie Finanzplan für den Zeitraum 2023-2027
9
27. Änderung des Flächennutzungsplanes für den Bereich "Kindertagesstätte an der Traubinger Straße 67"; Behandlung der eingegangenen Stellungnahmen; Feststellungsbeschluss
10
1. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 83 "Kindertagesstätte an der Traubinger Straße 67"; Behandlung der eingegangenen Stellungnahmen; Satzungsbeschluss
11
Errichtung eines Mobilfunkmastes für das Vodafone-Mobilfunknetz mit zugehöriger Technikeinheit, Fl. Nr. 2380, Gemarkung Tutzing, Monatshausen; beabsichtigte Erteilung der Baugenehmigung unter Ersetzung des gemeindlichen Einvernehmens; Schreiben des Landratsamtes Starnberg vom 29. Januar 2024
Tutzing erhebt Klage wegen Mobilfunkplanung
12
Antrag der ÖDP Tutzing - Gründung eines Seniorenbeirates
Seniorenbeiräte im Landkreis Starnberg: https://www.lk-starnberg.de/index.php?ModID=7&FID=613.32025.1&object=tx%7C613.32025.1
13
Trinkwasserversorgung_Akutalisierung der Wasserabgabensatzung (WAS)
14
Mitteilung und Anfragen, Verschiedenes

Der unterbrochene Dialog: Wie kann er wieder in Gang kommen?

Interreligi-s-B1.png

Dialogreihe "Interreligiöse Gespräche" der Pfarrgemeinde St. Joseph und der Christuskirche Tutzing

Dienstag, 5. März 2024
Beginn 19.30 Uhr
Roncallihaus Tutzing
Kirchenstraße 10


mit Marian Offman, Stadtrat und Beauftragter für interreligiösen Dialog der Landeshauptstadt München, Autor von dem Roman „Mandelbaum“
und Erkan Inan, Kulturverantwortlicher des Münchner Forums für Islam, Initiator der Initiative „Kritisch denken“, Gründer des Festivals „AusARTEN – Perspektivwechsel durch Kunst“, Mitinitiator des „Jüdisch-Muslimischen Stammtischs“, München

Der unterbrochene Dialog

Das Böse

B-se.png

Ein Blickwechsel zwischen Literatur und Wissenschaft

Dienstag, 5. März 2024 um 18.30 Uhr
Evangelische Akademie Tutzing

Das Böse

Informationsveranstaltung zur Wiederbelebung des Tutzinger Kinos

Kurtheater15.png
Im Tutzinger Kino soll sich der Vorhang ab Herbst wieder öffnen. Informationen dazu gibt es am 7. März in einer Veranstaltung.

Donnerstag, 7. März 2024
Beginn 19 Uhr

Kurtheater
Tutzing, Kirchenstraße 3

„Wunderbare Ideen für Jung und Alt“

Was ist der Mensch vor Gott? Was seine Verantwortung?

Interreligi-s-B1.png

Dialogreihe "Interreligiöse Gespräche" der Pfarrgemeinde St. Joseph und der Christuskirche Tutzing

Mittwoch, 13. März 2024
Beginn 19.30 Uhr
Roncallihaus Tutzing
Kirchenstraße 10

mit Michaela Rychla, Magistra Artium (M.A.) in Geschichtswissenschaften und jüdischen Disziplinen, Lehrerin für jüdische Religion in Frankfurt a. M., Halle/Saale, München und Regensburg
und Gönül Yerli, muslimische Religionspädagogin, Vize-Direktorin der Islamischen Gemeinde Penzberg und Stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Münchner Forums für Islam

Der unterbrochene Dialog

Kulturnacht.png

Tutzinger Kulturnacht

Freitag, 15. März 2024

Informationen:
Roswitha Duensing
Gemeinde Tutzing
Tel. 08158 25 02-225

Ein inspirierender Abend mit 30 Angeboten

Programm der Tutzinger Kulturnacht:

Sandtner-40.png

Orgel hautnah … EmporenKonzert

Sandtner-40.png

mit Werner Zuber
im Rahmen der Tutzinger Kulturnacht

Freitag, 15. März 2024
Beginn 21 Uhr

Besuch des Zirkus Krone

Sonntag, 17. März 2024
Beginn 15 Uhr

Eine Veranstaltung der Senioren Union Tutzing
Anmeldung und nähere Auskünfte:
Andrea Behrens-Ramberg, Tel. 08158 8484

Der Kreuzweg … in Wort & Musik

Sandtner-40.png

Sonntag, 17. März 2024
Beginn um 17 Uhr

Schlagzeug/Percussion & Orgel
Leander Kaiser, Starnberg
Werner Zuber, Tutzing
Christine Adler (Sprecherin), Tutzing

Austellung der Fotogruppe Traubing: "Verflixt und zugeknipst"

Ausstellung-24.jpg
© Fotogruppe Traubing - Corinna Wartner

*Ausstellung Teil 1:
Donnerstag, 1.Februar 2024 bis Freitag, 12. April 2024

*Ausstellung Teil 2:
Samstag, 13. April 2024 bis Samstag, 29. Juni 2024*

Themen:
-> Die Farbe Rot
-> Heimische Tiere
-> Produkte (des Alltags)
-> Wasserfälle

Rathaus Tutzing
Kirchenstraße 9, 82327 Tutzing

Verflixt und zugeknipst
Spritzig und voller Dynamik

Musik im Gottesdienst für Schlagzeug/Percussion und Orgel

Sandtner-40.png

Sonntag, 14. April 2024
Beginn um 10:30 Uhr

mit
Leander Kaiser
Helene von Rechenberg

Hey Alter! Generationen vernetzt im Quartier

4. Tutzinger Quartierstagung
24. und 25 April 2024
Evangelische Akademie Tutzing

Miteinander der Generationen im Quartier: Wie können sich Menschen wirklich begegnen, anstatt nur nebeneinander auf den Bus zu warten? Wie wird aus einer Schlafstadt ein aufgeweckter Lebensort? Wie kommen Menschen verschiedener Generationen, wie kommen Kirche, Diakonie und zivil-gesellschaftliche Akteure zusammen?

Weitere Informationen:
Bahnstreik: Tutzinger Tagung verschoben

Anmeldung:
https://www.ev-akademie-tutzing.de/veranstaltung/hey-alter-generatinen-vernetzt-im-quartier/?order=form

Die OsterOrgel

Sandtner-40.png

mit Gabriel Dessauer, Wiesbaden

Sonntag, 28. April 2024
Beginn 17 Uhr

Pfarrkirche St. Joseph
Kirchenstraße
Tutzing

Die MarienOrgel

Sandtner-40.png

mit Peter Bader, Augsburg

Sonntag, 12. Mai 2024
Beginn 19 Uhr

erstKlassik3.png

"erstKlassik am See" - Tutzinger SommerNachtsKonzerte 2024

Sonntag, 7. Juli 2024
Beginn um 20 Uhr
INDEX4 – Schlagzeug/Percussion-Quartett
mit Leander Kaiser & Kolleg:innen, Starnberg
Thomaplatz

Sonntag, 14. Juli 2024
Beginn um 20 Uhr
Starorganist Paolo Oreni - Mailand
St. Joseph

Sonntag, 21. Juli 2024
Beginn um 20 Uhr
KlezmerKonzert mit dem Ensemble KLARINEZMER
sowie Werner Zuber - Truhenorgel
Thomaplatz

Sonntag, 28. Juli 2024
Beginn um 20 Uhr
OrgelGewitter mit Wolfgang Sieber - Luzern
St. Joseph

Weinfest am See

Weinfest-2024.jpg

Samstag, 15. Juni 2024
ab 14 Uhr

Brahmspromenade

Tutzing

Informationen:
www.weinfest-tutzing.de

Kirchenführung in St. Peter und Paul

Peter-und-Paul.jpg

Sonntag, 17. Juli 2024

Treffpunkt
17 Uhr vor oder in der Kirche St. Peter und Paul
Graf-Vieregg-Straße / Thomaplatz
Tutzing

Teilnahme kostenlos

Veranstalter:
Katholische Erwachsenenbildung Starnberg und Landsberg am Lech

Weitere Kirchenführungen (jeden zweiten Sonntag im Monat um 17 Uhr):
https://www.st-joseph-tutzing.de/kirchen-im-dekanat-starnberg/

Ökumenische Reise nach Schottland

28. August 2024 bis 4. September 2024

Pfarrerin Beate Frankenberger und Pfarrer Peter Seidel planen im Sommer eine ökumenische Rundreise durch Schottland, von Glasgow über den Loch Lomond nach Oban, über die Inseln Mull und Iona zur Insel Skye, über Inverness nach Edinburgh. Ökumenische Begegnungen mit Gemeinden dort sind ebenfalls geplant.

Flüge mit Lufthansa/Swiss, Halbpension, Rundreise im Bus mit Reiseführer. Genauere Infos und Preise sind im Pfarrbüro St. Joseph erhältlich. Anmeldung bis zum 19.Mai 2024, es zählt die Reihenfolge der Anmeldungen.

Die EngelOrgel

Sandtner-40.png

mit Prof. Stefan Baier, Regensburg

Sonntag, 29. September 2024
Beginn 19 Uhr

ID: 6423
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.

Comments

Weil dieser Beitrag eine Art "lebende Kolumne" darstellt und die Überschriften sich verändern, vorneweg der Hinweis, worauf ich mich beziehe. Auf den Artikel der vorOrt.news-Redaktion "Tutzing muss 'mächtigen' Kredit aufnehmen".

Und da möchte ich auf den Elephanten im Raum hinweisen. Denn wenn eine Kommune sehr sparsam haushaltet und gerade so ihre Pflichtaufgaben am unteren Ende der Erfordernisse zu bedienen vermag, also weit und breit kein Ansatz von Verschwendung zu erkennen ist (abgesehen von der in Diskussion befindlichen Aussetzung der Parkgebühren), und ihr trotzdem hinten und vorne die Finanzmittel fehlen, was ist dann los? Dann stimmt etwas nicht mit der finanziellen Ausstattung dieser Kommune bzw. der Kommunen generell. Mit der Verteilung zwischen Bund, Ländern und Gemeinden. Und weil wir gleichzeitig in einem (wenn nicht in DEM) Landkreis Deutschlands mit den vermögendsten und einkommensstärksten Steuerzahlern (bzw. in Bezug auf die Vermögen eben NICHT-Steuerzahler) leben, ist die zweite Konsequenz ebenso klar: Die Steuern für die höchsten Einkommen und die größten Vermögen müssen sehr deutlich ansteigen, um den Staat in einen funktionierenden Zustand zu bringen. Denn der Staat, das sind nicht zuletzt auch die Kommunen.
Feedback / Report a problem