Sport
12.8.2019
Von vorOrt.news

Weltmeister schwimmt durch die Seen

"5-Seen-Cross" hat gut geklappt - Tutzinger Mestanza Botschafter für "Besi & Friends"

Triathlon-Weltmeister Steffen Hartig ist am Sonntag längs durch den Starnberger See geschwommen - von Seeshaupt nach Starnberg. An diesem Tag gab es ziemlich viele Wellen, deshalb hat es länger gedauert als erwartet: fünfeinhalb Stunden. Es war ist eine außergewöhnliche Aktion zusammen mit Andreas Beseler, der seit 27 Jahren Multiple Sklerose hat und trotzdem enorme Leistungsstärke zeigt. Die beiden Ausnahme-Athleten haben sich mit einem Tandem radelnd von See zu See begeben - und Hartig durchschwamm sie alle: den Starnberger See, den Ammersee, den Pilsensee, den Wörthsee und den Weßlinger See. Bei diesem "5-Seen-Cross" sollen 42 Kilometer Schwimmen und 42 Kilometer Radfahren zusammenkommen. Am Abend sind die beiden Sportler gut in Weßling angekommen.
Ein Tutzinger war mit dabei: Roberto Mestanza, Inhaber eines Betriebs für Informationstechnik und selbst begeisterter Radler. Er hat die Aktion begleitet. Auch andere waren mit großem Interesse dabei, unter ihnen der dritte Starnberger Landrat Tim Weidner.

Schwimmen-Hartig.png
Steffen Hartig schwimmt heute längs durch den Starnberger See © www.steffenhartig.de

Tutzinger Botschafter für "Besi & Friends"

Steffen Hartig ist Triathlon-Weltmeister auf der Kurzdistanz in seiner Altersklasse 1999 und Deutscher Vizemeister auf der Langdistanz von 2001. Andreas Beseler, von seinen Freunden "Besi" genannt, saß bereits im Rollstuhl, doch mit Radfahren und enormem Willen hat er sich über all die Jahre zu neuer Lebensqualität verholfen. Mit seinem Spitznamen unternimmt er mit einer Stiftung „Besi & Friends“ regelmäßig umfangreiche Aktivitäten, vor allem lange Radtouren quer durch die Länder. So sammelt er auch Spenden, um Menschen mit Autoimmun- und neurologischen Erkrankungen zu helfen und auch besonders, um ihnen Mut zu machen. Er hat auch eine Initiative „Rad statt Rollstuhl“ (www.rad-statt-rollstuhl.de) gegründet.

Der Tutzinger Robert Mestanza, der nach einem Unfall selbst zum begeisterten Radfahrer wurde, ist seit Jahren mit Andreas Beseler befreundet. Am Starnberger See ist der Tutzinger Botschafter für „Besi & Friends“. Er war mit Beseler schon auf zwei langen Touren unterwegs, von Frankfurt nach Barcelona und von Frankfurt nach Saint-Tropez.

Schwimmen-Beseler.jpg
Andreas Beseler will erkrankten Menschen Mut machen © www.steffenhartig.de
Schwimmen-Mestanza.jpg
Gut in Rom angekommen: Der Tutzinger Roberto Mestanza fährt selbst oft lange Strecken mit dem Rad. © privat
Quelle Titelbild: www.steffenhartig.de
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem