Kommunikation
23.1.2023
Von vorOrt.news

Einer ist weg, dafür gibt’s zwei Neue

Weitere Glasfaser-Interessenten für Tutzing – Deutsche Telekom will bald mit dem Ausbau beginnen

Das Unternehmen Liberty Networks mit seiner Marke „Hello fiber“ ist nach großen Ankündigungen verschwunden – aber für den Glasfaser-Ausbau in Tutzing haben sich zwei weitere Interessenten gemeldet: die beiden Firmen „Deutsche GigaNetz GmbH“ (Hamburg) und „Glasfaser Direkt GmbH“ (Köln). Sie werden sich wohl demnächst im Gemeinderat vorstellen. Dessen ungeachtet hat die Deutsche Telekom bei einer Besprechung im Rathaus kurz vor Weihnachten den von ihr vorgesehenen Glasfaser-Ausbau in Tutzing bestätigt.

Deutsche-Giganetz-Spatenstich-Schoeneck.jpg
Beginn des Glasfaser-Ausbaus in der Gemeinde Gemeinde Schöneck im sächsischen Vogtlandkreis: Vertreter der Deutschen GigaNetz GmbH und der Kommune beim ersten Spatenstich © Deutsche GigaNetz GmbH

Eher unklar erscheint zurzeit die Haltung des Unternehmens „Unsere grüne Glasfaser“ (UGG), das sich vor einiger Zeit im Gemeinderat präsentiert hat. Auf Anfrage hat Firmensprecher Jens Lauser mitgeteilt: „Sollte seitens der Kommune Interesse bestehen und in der Ortschaft bis dahin noch kein FTTH-Netz verlegt worden sein, nimmt UGG die Gespräche über die Möglichkeiten für ein potenzielles Ausbauprojekt gerne wieder auf.“

Anzeige
Banner-23123-3.png
ID: 5531
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem