Von vorOrt.news

Gemeinderatssitzung mit Abständen

Heute Abend im Rathaus trotz Corona-Krise - Seeuferbereich, Ex-Roche-Gelände und Hauptstraße

Veranstaltungen dürfen wegen der Corona-Krise eigentlich nicht abgehalten werden. Aber die Gemeinderatssitzung heute Abend findet statt. Die Rathausverwaltung glaubt genügend Abstand zwischen den Gemeinderäten, Besuchern und Pressevertretern gewährleisten zu können. Offenbar wurden bestimmte. Fristen als so wichtig betrachtet, dass vn einer Verschiebung der Sitzung abgesehen wurde.

Beginn ist wie üblich um 19 Uhr. Der Corona-Krise ist ein eigener Tagesordnungspunkt gewidmet. Es handelt sich um die letzte Sitzung des bisherigen Gemeinderats. Der neu gewählte Gemeinderat wird erstmals im Mai zusammenkommen - sofern es die Corona-Situation erlaubt. Ausschuss-Sitzungen sollen bis dahin nicht mehr stattfinden.

Die Tagesordnung der öffentlichen Sitzung:

1. Genehmigung von öffentlichen Sitzungsniederschriften

2. Bekanntgabe der in der letzten nichtöffentlichen Sitzung gefassten Beschlüsse

3. Bebauungsplan Nr. 91 "Seeuferbereich", Teilbebauungsplan 4; Billigungsbeschluss; Empfehlungsbeschluss des Bau- und Ortsplanungsausschusses vom 17. März 2020

4. 5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 74 "Bahnhofstraße / Bräuhausstraße", GE 3-5; Fassadengestaltung; Empfehlungsbeschluss des Bau- und Ortsplanungsausschusses vom 17. März 2020

5. Bebauungskonzept Hauptstraße 19; Vorstellung; Empfehlungsbeschluss des Bau- und Ortsplanungsausschusses vom 17. März 2020

6. Bebauungsplan Nr. 46 "Tutzing Nordwest - östlich der Traubinger Straße", Teilbebauungsplan 9, "Ludwig-Behr- / Bockmayrstraße"; Antrag auf Änderung vom 19. Februar 2020; Empfehlungsbeschluss des Bau- und Ortsplanungsausschusses

7. Antrag auf Baugenehmigung für die Errichtung eines Mehrfamilienwohnhauses mit zwei Garagen und vier Stellplätzen, Fl. Nr. 787/2, Gemarkung Traubing, Riedstraße 58; Empfehlungsbeschluss des Bau- und Ortsplanungsausschusses vom 17. März 2020

8. Grundhafte Erneuerung der Ortsdurchfahrt Tutzing

9. Coronakrise

10. Mitteilungen und Anfragen, Verschiedenes

Der Tagesordnungspunkt 3 „Seeuferbereich“ betrifft das Gebiet neben dem Sprungleitenweg und oberhalb des Freibadegeländes. Der Bau- und Ortsplanungsausschuss des Gemeinderats hat kürzlich einen neuerlichen Antrag für ein Gebäude abgelehnt, das trotz einer von der Gemeinde vor einem Jahr erlassenen Veränderungssperre weiter gebaut worden ist. Neuordnung am Seeufer abgelehnt Die Gemeinde vertritt die Auffassung, nach Paragraf 14 des Baugesetzbuchs dürfe dieses Bauvorhaben nicht durchgeführt werden. Für das Areal hat der mit einem Bebauungsplan beauftragte Architekt Martin Büscher in der Bauausschuss-Sitzung einen neuen Entwurf mit deutlich voneinander abgesetzten Gebäuden vorgestellt. Den Anlass haben zwei Neubauten gebildet. Der eine von ihnen ist das bereits weitgehend fertiggestellte Gebäude (auf dem Bild unten rechts). Der andere soll links daneben an der Stelle eines älteren Bauwerks entstehen; mit ihm ist noch nicht begonnen worden. Was die Ablehnung des neuen Antrags für das bereits errichtete Gebäude bedeutet, wurde in der Sitzung des Bauausschusses noch nicht näher thematisiert.

Sprungleitenweg10.jpg
Dieses Areal im Seeuferbereich beschäftigt die Gemeinde Tutzing seit Jahren © L.G.
ATG-Bahnhof-5a.jpeg
Skizze der künftigen Bebauung an der Bahnhofstraße © Prof. Florian Burgstaller

Der Gemeinderat befasst sich auch wieder mit den Neuplanungen auf dem ehemaligen Gelände von Boehringer-Mannheim und Roche an der Bahnhofstraße/Bräuhausstraße. Vorgesehen sind auf diesem Areal insgesamt fünf mehrstöckige Gebäude. Als einziges von ihnen steht bisher das dreieckige Bauwerk an der Bräuhausstraße. Nebendran haben die Arbeiten an einer Firmenzentrale für das Unternehmen Lobster begonnen, zum Krankenhaus hin werden drei weitere größere Gewerbe-Bauwerke geplant ("GE 3-5"). Der Bauausschuss hat in seiner letzten Sitzung einen Empfehlungsbeschluss gefasst, nach dem dieses Konzept nun weiter verfolgt werden soll. Tutzings Bahnhofsviertel wird immer städtischer Jetzt ist der Gemeinderat am Zug.

Zu den Themen der Gemeinderatssitzung gehört neben einigen Bauvorhaben auch wieder die Sanierung der Hauptstraße mit der grundhaften Erneuerung der Tutzinger Ortsdurchfahrt.

Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.

Comments

Das ist jetzt ein vorgezogener Aprilscherz, oder? Keiner der genannten Programmpunkte macht es erforderlich, dass die ja doch überwiegend recht betagten Gemeinderäte sich selbst und andere einer solchen Gefährdung aussetzen müssen. Zumal es sich zwischenzeitlich bis Tutzing rumgesprochen haben sollte, dass es ausgezeichnete Möglichkeiten gibt, sich auch in großer Runde über das Internet zu Besprechungen zusammen zu finden (https://zoom.us/de-de/meetings.html).
(Bearbeitet)
Feedback / Report a problem