Von vorOrt.news

Viele unveröffentlichte Aufnahmen von Pavarotti

Ron Howards Film über den Tenor läuft zurzeit im Tutzinger KurTheater

Pavarotti-Bild-a.jpg
© KurTheater Tutzing

Das Tutzinger Kino KurTheater zeigt zurzeit einen brandaktuellen Film über einen der größten Tenöre der Musikgeschichte: "Pavarotti". Diese kongeniale Dokumentation des Hollywood-Regisseurs Ron Howard ist ein filmisches Kleinod, das ein sehr persönliches Bild von Luciano Pavarotti zeichnet, ohne die negativen Seiten seines Lebens zu beschönigen.

Oscar-Preisträger Ron Howard vollzieht anhand von Beiträgen aus dem Familienarchiv, Interviews und Live-Mitschnitten Pavarottis Leben nach. Aufgewachsen ist er in einem einfachen Elternhaus. Seine Mutter war Fabrikarbeiterin, sein Vater Bäcker und Amateursänger. Die Begeisterung zur Musik hat Pavarotti bereits von früh an begleitet, auch wenn er sich zunächst anderen Berufsfeldern zuwandte. Nachdem er kurzzeitig mit einer Karriere als Fußballer geliebäugelt hatte, schlug er schließlich eine Laufbahn als Lehrer ein. Letztlich war es allerdings seine musikalische Leidenschaft, die ihm zum großen Durchbruch verhalf. Erste gesangliche Erfolge feierte er als Mitglied eines Männerchors, in den 1960er Jahren kam er als Solokünstler groß raus. Spätestens 1972 mit seinem Auftritt in der New York Metropolitan Opera wurde er zum Weltstar und zur bis heute unerreichten Größe der Opernwelt. Der Film ist absolut sehenswert auch wegen vieler bisher unveröffentlichter Aufnahmen des Maestros.

Weiter zeigt das KurTheater Tutzing zurzeit folgende Filme:
Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Der kleine Rabe Socke - Suche nach dem verlorenen Schatz

Das detaillierte Kinoprogramm:
https://www.tutzing24.de/kurtheater/

Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem