Jugend
11.4.2021
Von Paul Friedrich

Jugendbeirat für Tutzing rückt näher

Wahl bis zu den Sommerferien geplant - Zehn Jugendliche im VorbereitungsteamDer Autor ist Mitglied des Vorbereitungsteams für den Jugendbeirat, der Jugendfeuerwehr und der Jungen Liberalen

GR-Wahl2020-JM-4.jpg
Ideensammlung für die Jugend: Auf einer Plakatwand des Kreisjugendrings wurden vor der Kommunalwahl bei einer Veranstaltung des Freizeitclubs JM schon viele Vorschläge gemacht © L.G.

Die Vorbereitungen zum Jugendbeirat nehmen Fahrt auf und wir kommen in großen Schritten voran. Nachdem sich der Gemeinderat im Dezember auf Antrag der FDP-Fraktion grundsätzlich für einen Jugendbeirat ausgesprochen und mit dem Vereinsreferenten Ludwig Horn (CSU) und dem Jugendbeauftragten Claus Piesch (FW) zwei Verantwortliche für die Vorbereitungsarbeit ausgemacht hat, sind die Vorbereitungsarbeiten nun von berichtenswerter Tragweite.

In Einvernehmen mit den beiden Beauftragten aus dem Gemeinderat haben sich rund zehn Jugendliche zusammengeschlossen, um den Jugendbeirat vorzubereiten. Das Ziel dieser Gruppe ist es, auf den Jugendbeirat aufmerksam zu machen, über diesen zu informieren und aufzuklären sowie im Allgemeinen zu zeigen, dass sich Jugendliche engagieren dürfen und sich durch den Jugendbeirat auch - in organisierter Form und überparteilich - engagieren können.

Dazu sind einige Veranstaltungen, selbstverständlich online und in Zusammenarbeit mit den Tutzinger Schulen und Vereinen, geplant. Aber auch das Videomobil des Kreisjugendrings und eine coronabedingt online geführte Umfrage sollen eingesetzt werden.

Um in unserer Vorbereitungsgruppe all unsere Ziele erfüllen zu können, haben wir uns die Arbeit aufgeteilt.

Wir haben ein Organisationsteam für die geplanten Veranstaltungen und ein Team für Öffentlichkeitsarbeit, welches sich zum Beispiel mit Flyer- sowie Videogestaltung beschäftigt, gegründet.

Auch stehen nun zwei Ansprechpartner zur Verfügung, bei denen sich Interessierte melden können - deren Kontaktdaten werden selbstverständlich noch veröffentlicht.

Im Übrigen freuen wir uns über jeden, der sich im Vorbereitungsteam einbringen und so mit den Jugendbeirat ein Stück voranbringen möchte.

Aufgrund der voran geschrittenen Entwicklungen und der Vielzahl an engagierten Jugendlichen sind wir überzeugt, bis zu den Sommerferien den Jugendbeirat wählen zu können und endlich eine längst überfällige Beteiligungsmöglichkeit für Jugendliche in Tutzing zu schaffen.

Gerne stehen wir für persönliche Gespräche und zur Beantwortung offener Fragen zur Verfügung. Auch besteht bei uns die Hoffnung, unsere Entwicklungen in der nächsten Gemeinderatssitzung vorstellen zu können. Geben wir der Jugend eine Stimme!

Anzeige
Folie1.png
Über den Autor

Paul Friedrich

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.

Comments

Wirklich ein tolles Projekt! Bin selber bei der Vorbereitung des Jugendbeirates involviert. Es ist super, dass durch ein solches Organ der Jugend auch in der Kommunalpolitik eine Stimme gegeben wird. Gerade die Jugend ist oftmals stark von kommunalpolitischen Entscheidungen betroffen und abhängig. Zum Beispiel Entscheidungen bezüglich Schulen, öffentlichen Personennahverkehr, Jugendzentrum und vieles mehr.
(Bearbeitet)
Feedback / Report a problem