Von vorOrt.news

Radtouren mit Bus-Begleitung?

An Rundfahrten wie der „Hofladentour“ des ADFC würden manche auch gern ohne Rad teilnehmen

Bus-Rad-pixabay.png
Vernetzung der Verkehrsmittel: Künftig auch bei Radtouren? In Paris, wo dieses Bild aufgenommen wurde, scheint das Miteinander zu funktionieren. © pixabay

Vielleicht gibt es künftig eine Bus-Begleitung für die Radl-Touren des Fahrradclubs ADFC. Im Zuge einer "Hofladentour" am vorigen Freitag ist dies in einem Kommentar auf vorOrt.news zu einem vor dieser Tour erschienenen Bericht vorgeschlagen worden (siehe unten). "Hier im Ort gibt es auch einige ältere Semester, ohne Auto, Radeln war früher, die auch an einem Ausflug dieser Art interessiert wären", so die Anregung. Das ist eine neue Variante beim aktuell viel diskutierten Thema Mobilität und Vernetzung der Verkehrsmittel.

Die „Hofladentour“ des ADFC unter dem Motto „Regional kulinarisch genießen“ führte nach dem Start am Tutzinger Bahnhof vom Hofladen Heiß in Monatshausen über Kerschlach nach Andechs mit dem Hofladen Bio-Scheitz, dem Klostermetzgerladen und einer Brotzeit im Andechser Kloster. Von da ging es weiter zum Hofladen in Rothenfeld mit Produkten der Gärtnerei in der Justizvollzugsanstalt. In Aschering gab es eine Station im Garten des „Fairzehr-Stüberls“, bevor die letzte Station erreicht wurde, der Hofladen Doll Fleischeslust in Traubing.

Die Strecke von etwa 35 Kilometern war für normale Tourenräder ebenso wie für E-Bikes geeignet. Bei den Steigungen wurde auf alle gewartet, die etwas länger Zeit brauchten. Dennoch würden offenkundig an solchen Veranstaltungen auch manche Bürger gern teilnehmen, die nicht mit dem Rad mitfahren wollen. Tatsächlich fallen immer wieder Touren des ADFC mit Themen auf, die bestimmt nicht nur für die Zielgruppe der Radfahrer interessant sind. So hat erst kürzlich - und nicht zum ersten Mal - eine gemeinsame Fahrt der Ortsgruppen Tutzing im ADFC und im Bund Naturschutz zu Biotopen Tutzings und Feldafings stattgefunden. Blumenpracht neben Bahnsteig 1

Weitere Informationen über Touren des ADFC:
per Mail [email protected]
telefonisch 08158/2685.

Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.

Comments

Sehr geehrter Herr Held, sehr geehrter Herr Piesch,
Ihre Initiative einer Hofladen-Tour ist ideal, um Bewegung mit Genuss zu kombinieren, bzw. auf Anbieter regionaler Spezialitäten aufmerksam zu machen. Hier im Ort gibt es auch einige ältere Semester, ohne Auto, Radeln war früher, die auch an einem Ausflug dieser Art interessiert wären. Herr Bamberg vom Traubinger ReiseService kann sicher dafür einen Kleinbus anbieten, und wieder einmal würden das Miteinander gefördert und regionale Erzeuger unterstützt werden - was halten Sie davon ?
zum 02.07.20: wohl gar nichts - sehr schade
Grüß Gott Frau Lechner,
den Kommentar muss man erstmal bemerken...
Vielen Dank für Ihre Anregung. Ich finde das eine sehr gute Idee.
Wir können das zwar nicht direkt organisieren, aber ich werde es Werner Bamberg vorschlagen und rege es auch bei jemand an, um es vielleicht zu begleiten.
Das klingt durchaus interessant und machbar...
Schönen Gruß
Grüß Gott, Herr Piesch,
freue mich über Ihre prompte Reaktion. Herr Bamberg ist sicher aufgeschlossen, interessierte Teilnehmer/innen lassen sich bestimmt bei der Senioren-Union/Hubert Hupfauf, beim VdK/Frau Rehm und Herrn Gärtner, sowie dem Veteranen-Verein/Herrn Willy Bauer und Gattin, finden.
Feedback / Report a problem