Von vorOrt.news

Tutzinger Trödelladen wieder offen

Andrang vor dem alten Pfarrsaal - Viele hatten die beliebte Annahme- und Verkaufsstelle vermisst

Das war ein ganz schöner Andrang am Dienstag vor dem Tutzinger Trödelladen. Viele Bürger hatten ihn vermisst, als er wegen Corona wochenlang geschlossen war. Seit gestern ist das beliebte, ehrenamtlich geführte Geschäft im alten Pfarrsaal unter der katholischen Pfarrkirche St. Joseph wieder geöffnet, zunächst am Dienstagnachmittag sowie mittwochs, donnerstags und samstags am Vormittag.

Tro-delladen10.jpg
Die Tür zum Trödelladen steht wieder offen - mit einem Desinfektionsgerät daneben
Tro-delladen2.jpg
Zum umfangreichen Angebot im alten Pfarrsaal gehören auch schöne Schmuckstücke

Das Interesse war am Dienstag schon beträchtlich. Zeitweise bildeten sich Warteschlangen an der Treppe, die zum alten Pfarrsaal hinunter führt. Barbara Treppenhauer, die Leiterin des Trödelladens, hat mit ihrem Team aufgrund der Vorgaben genau ausgerechnet, dass immer nur sechs Kunden gleichzeitig in dem Raum sein dürfen. Alle blieben geduldig und mit Abstand draußen stehen, bis sie an der Reihe waren. Und alle benutzten, bevor sie eintraten, ein neben dem Eingang aufgestelltes Desinfektionsgerät.

Tro-delladen9.jpg
Das Sortiment des Trödelladens bietet den Besuchern einen attraktiven Anblick

Während der Trödelladen geschlossen war, blieb der Bedarf an Warenanlieferungen dennoch groß. Hausstände sind auch in dieser Zeit aufgelöst, Keller und Speicher aufgeräumt worden. Die Mitarbeiter des Teams versuchten auch in dieser Phase zu helfen. Sie kamen immer wieder und nahmen Waren an. Einige „Lieferanten“ stellten ihre Sachen aber auch einfach vor die Tür - eine recht bemerkenswerte Art der Entsorgung, die den engagierten Teammitgliedern eine Menge Arbeit bescherte. Aber sie nahmen es recht gelassen, als sie das heute erzählten.

Tro-delladen3.jpg
Von oben bis unten kann man sich in der Kleiderstube des Trödelladens eindecken, wenn man möchte
Tro-delladen6.jpg
Liebevoll hergerichtet haben die Mitarbeiter die ganz unterschiedlichen Waren

Den Laden hat das engagierte Team perfekt eingerichtet. Die Regale sind attraktiv gestaltet, alles ist sehr einladend. Was da an Geschirr, Gläsern, Accessoires, Schmuckstücken, Kleidungsstücken, Spielsachen, CDs, DVDs und vielen anderem bereitgehalten wird, kann sich wirklich sehen lassen. Manch einer wird da Raritäten entdecken können - und das zu äußerst günstigen Preisen.

Tro-delladen4.jpg
Ansehnliche Auswahl gibt es in der Kleiderstube
Tro-delladen5.jpg
Bettwäsche und vieles mehr findet sich im Angebot

Viele dieser Sachen werden nicht verkauft. Was übrig bleibt, das holen die Diakonie und die „Aktion Hoffnung“ ab. Und mit dem Geld, das hereinkommt, unterstützt der Trödelladen die Ambulante Krankenpflege. Eine echte Tutzinger Win-Win-Situation.

Tro-delladen7.jpg
Auch Geschirr und Gläser sind im Trödelladen zu haben
Tro-delladen8.jpg
© Fotos: L.G.
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem