Gemeindeleben
6.11.2018
Von vorOrt.news

Zwei Einbrüche in Tutzing kurz nacheinander

In der Waldschmidtstraße und in der Hauptstraße - Polizei geht von der selben "Tätergruppierung" aus

Zwei Mal kurz nacheinander ist dieser Tage in Tutzing eingebrochen worden - und zwar nicht weit voneinander entfernt. Den einen Einbruch gab es in der Waldschmidtstraße, den anderen in Hauptstraße - nach Angaben der Polizei nicht weit weg vom ersten Tatort. In diesem Fall haben die Täter eine Terrassentür aufgegebelt. In der Waldschmidtstraße sind sie durch ein Küchenfenster eingedrungen.

In dem Haus in der Hauptstraße haben die Einbrecher nach Angaben der Polizei gezielt alle Möbel des Schlafzimmers durchsucht und Bargeld sowie Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro gestohlen. An den Türen haben sie einen Sachschaden von rund 300 Euro verursacht.

Wann genau der Einbruch in der Hauptstraße stattgefunden hat, steht nicht fest. "Zwischen vergangenem Mittwoch und Sonntag" war es nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei.

Aufgrund der Nähe der beiden Tatorte zueinander und der Tatausführung geht die Starnberger Polizei von derselben Tätergruppierung aus.

Diebe10.jpg
Nach dem Einbruch: Das Wohnzimmer einer der Familien in der ZDF-Sendung © obs/ZDF/Marco Müller

"Die Opfer leiden häufig noch Jahre später"

Folge von Wohnungseinbrüchen sind oft Angst und das Gefühl, nirgendwo mehr sicher zu sein: Zu diesem Ergebnis ist die ZDF-Fernsehsendung "37° vor einem Jahr in einem Bericht über dieses Thema gekommen. "Die Opfer leiden häufig noch Jahre später aufgrund dieses massiven Eingriffs in ihre Privatsphäre", so ein Fazit der Sendung mit dem Titel Gestohlenes Vertrauen".

Die Reporter haben für die Sendung drei Familien besucht, die dies erleben mussten. Von einer von ihnen wurde berichtet, dass sie es in ihrem Haus kaum noch aushält und sich mit Umzugsgedanken trägt. Ein Landwirt, bei dem eingebrochen wurde, sagte: "Das geht ans Innerste, man weiß überhaupt nicht, was man machen soll."

Mehr zum Thema:
Einbruch in der Waldschmidtstraße

Quelle Titelbild: obs/ZDF/Marco Müller
Über den Autor

vorOrt.news

Kommentar hinzufügen

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Fehler melden