Gastronomie
11.9.2019
Von vorOrt.news

Keine Sorge wegen Denkmalschutz

Verständnislosigkeit wegen veränderter Haltung des Landesamts beim „Andechser Hof“

Die Kehrtwende der Denkmalschützer beim „Andechser Hof“ bereitet den Tutzinger Kommunalpolitikern offenbar nicht sonderlich viel Kopfzerbrechen. Dass das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege nun plötzlich für eine Erhaltung des Bestandsgebäudes in seinem Erscheinungsbild plädiert, sorgt eher für Verständnislosigkeit. Denn es war das Landesamt selbst, das die Bedeutung des Andechser Hofes im Jahr 2013 „angesichts der starken baulichen Veränderungen“ als nicht ausreichend bezeichnete, um „einen Nachtrag als Baudenkmal zu begründen“. Tutzings Bürgermeisterin Marlene Greinwald sieht deshalb auch keinen Grund, gegen die neue Mitteilung des Landesamts Einspruch einzulegen. „Dann“, sagt sie, „hätte das Landesamt den Mut haben müssen, das Gebäude unter Denkmalschutz zu stellen.“

Andechser-Hof3.jpg
2012: Das Ende
Andechser-Hof36.jpg
2013: Nicht schützenswert. 2019: Schützenswert
Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem