Bauplanung
21.2.2021
Von vorOrt.news

Lob für Planungsverkleinerung

Ursprünglicher Bauentwurf hatte nicht in die Umgebung gepasst

Ein an der Pischetsrieder Straße vorgesehener Neubau war den Mitgliedern des Bau- und Ortsplanungsausschusses zunächst zu groß. Ein ähnlichen Ausmaßes gebe es in der Umgebung nicht. Der Bauwerber hat daraufhin seine Planung verkleinert, die Firsthöhe von 10,02 auf 9,10 Meter und die Wandhöhe von 8,75 auf 5,99 Meter verringert. Für diese Anpassung erhielt der Bauwerber im Bauausschuss Anerkennung, seinem neuen Antrag wurde zugestimmt.

Tutzing17a.jpg
Was für ein Bau in die jeweilige Umgebung passt, das sorgt oft für ausgiebige Diskussionen: Blick aufs Fischerbuchet © BG

Bauraum an der Ludwig-Behr-Straße wird gedreht

Schon seit einiger Zeit gibt es auch Gespräche über die Lageveränderung eines Hauses an der Ludwig-Behr-Straße. Nun hat der Bauausschuss dies befürwortet. Der betreffende Bauraum kann gedreht werden, so dass der geplante Neubau parallel zu dem von Norden nach Süden abfallenden Hang errichtet werden kann. Gleichzeitig soll die Straße etwas verbreitert werden. Der Eigentümer soll zu diesem Zweck Grund abtreten.

Anzeige
Folie1.png

Befreiung für Baumfällungen an der Gröschlstraße

An der Gröschlstraße hat sich bei einem bereits genehmigten Bauvorhaben herausgestellt, dass zwei Bäume auf dem betreffenden Grundstück nicht mehr sicher sind und gefällt werden müssen. Eine hierfür erforderliche isolierte Befreiung vom Bebauungsplan hat der Bauausschuss erteilt.

Über den Autor

vorOrt.news

Add a comment

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Report a problem