Archiv
15.5.2018
Von vorOrt.news

Liebeserklärung an den Starnberger See

Foto-Poesie von und mit Edwin Kunz am Donnerstag im Tutzinger Kurtheater - „Soroptimist" lädt ein

Künsterisches Talent scheint manchmal wirklich familiär bedingt zu sein. Edwin Kunz ist ein Enkel des berühmten Dirigenten Wilhelm Furtwängler. Dem gebürtigen Münchner, der als Archiktekturfotograf, Portät- und Landschaftsfotograf arbeitet, ist die hiesige Region zur Heimat geworden. Auf wahrhaft poetische Weise hält er sie fotografisch fest. Mit seinem ersten Bildband „Seeflimmern“ hat er vor Jahren schon seine ganze Zuneigung zu dieser Gegend in eindrucksvollen Bildern festgehalten. Viele Geschäfts- und Privatleute schmücken mit seinen ausdrucksstarken Motiven bereits ihre Räume.

Nun ist von Kunz "Himmel Erde Seenland" erschienen - eine weitere Liebeserklärung an den Starnberger See und die ganze Gegend von der Isar bis zum Ammersee in einem opulent bebilderten Gedichtband. Etwa 40 Gedichte des 2015 verstorbenen Philipp Luidl geben dem Buch eine Art Struktur.

Live-Performance von Edwin Kunz

Kunz-Bild4.jpg
Poetische Blickwinkel: Ein Bild von Edwin Kunz © KurTheater

Am Donnerstag, dem 17. Mai wird Edwin Kunz im Tutzinger Kino KurTheater in einer Live-Performance Gedichte zu seinen Bildern aus der Region rezitieren. Da ist auch manche ausgefallene Geschichte zu erwarten. Veranstalter ist „Soroptimist Fünfseenland“, die hiesige Gruppe der weltweit größten Service-Organisation berufstätiger Frauen „Soroptimist International“.

Kunz ist am 27. Februar 1954 in München geboren. Sein Leben war geprägt vom innerfamiliären Dialog zwischen Kunst und Naturwissenschaften. Er wuchs in Leoni am Starnberger See als vierter von sieben Söhnen auf. Sein kreatives Talent fand frühe Anregung in der Familie, der neben seinem Großvater Wilhelm Furtwängler auch die Literaten Ricarda Huch und Friedrich Gerstäcker angehören.

Die Ziele von Soroptimist Fünfseenland

„Soroptimist“ will bessere Lebensbedingungen für Frauen und Mädchen ebenso erreichen wie mehr Achtung der Menschenrechte, weltweiten Frieden, Umweltschutz, Unterstützung von ehrenamtlicher Arbeit und vieles andere mehr. Soroptimistinnen befassen sich mit Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Stellung der Frau und vertreten die Position der Frauen in der öffentlichen Diskussion. Sie agieren lokal, regional, national und global.

Soroptimist International Deutschland (SID) besteht derzeit aus 214 Clubs mit über 6500 Mitgliedern in acht Bezirken. SID ist Mitglied im Deutschen Frauenrat. Viele Clubs sind in Landes- und örtlichen Frauenräten engagiert. Rund 1,5 Millionen Euro fließen jährlich dank des ehrenamtlichen Engagements von Soroptimistinnen in Deutschland in soziale Projekte im In- und Ausland.


Eintrittspreis: 5 Euro

"Himmel Erde Seenland" im Tutzinger KurTheater

Eine Sonderveranstaltung des „Fördervereins des KurTheaters“ in Zusammenarbeit mit „Soroptimist International“
Donnerstag, 17. Mai 2018
Beginn 19.30 Uhr
Eintritt 5 Euro pro Person. Der Erlös kommt den Projekten der Veranstalter zugute.
Platzreservierungen empfohlen unter: Tel 08158 6380 während der Kino-Öffnungszeiten, siehe www.tutzing24.de/kurtheater/

Quelle Titelbild: Kurtheater
Über den Autor

vorOrt.news

Kommentar hinzufügen

Anmelden , um einen Kommentar zu hinterlassen.
Feedback / Fehler melden